Willkommen im
Europäischen Zentrum für Jüdische Musik
  • Jüdische Musikstudien

    Jeweils zum Wintersemester kann der Masterstudiengang "Musikforschung und Musikvermittlung" der HMTMH mit dem Schwerpunktfach "Jüdische Musikstudien" aufgenommen werden.

    Mehr Informationen
  • Datenbank "Soundscape Synagoge"

    Das EZJM bittet um Ihre Mitwirkung beim Aufbau der Online-Datenbank "Soundscape Synagoge". Besitzen Sie materielle oder immaterielle Zeugnisse zur jüdischen Musik?

    Mehr Informationen
  • Aufbau einer Ephemera-Sammlung

    Das EZJM beginnt eine Sammlung zu jüdischer Musik im Konzertleben Deutschlands. Gesammelt werden sogenannte "Ephemera": Konzertprogramme, Rezensionen, Plakate u. a. m.

    Mehr Informationen
  • Die Coplas Sefardies von Alberto Hemsi

    Die erste CD sefardischer Lieder von Alberto Hemsi (1898–1975), die das EZJM gemeinsam mit Kantor Assaf Levitin herausgegeben hat, ist erschienen.

    Mehr Informationen

Allgemeine Informationen

Das Europäische Zentrum für Jüdische Musik (EZJM) hat seine Institutsräume in der zweiten Etage der Villa Seligmann (Hohenzollernstraße 39, 30161 Hannover), in ca. 10 Minuten fußläufig vom Hauptgebäude der HMTMH am Emmichplatz zu erreichen.

Die Bibliothek des EZJM ist ist während der Vorlesungszeit (3. April 2018 – 13. Juli 2018) dienstags bis donnerstags von 10 – 13 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Für weiterführende Informationen zur jüdischen Musik finden Sie eine Linkliste.

Informationen zur Dokumentation, Forschung und Lehre am EZJM bietet der Instituts-Flyer:
Flyer EZJM (.pdf).

Das Jewish Music Studies Ensemble bietet Studierenden die Möglichkeit, sich intensiv mit verschiedenen Formen jüdischer Musik auseinanderzusetzen und sie der Öffentlichkeit zu präsentieren.