Anthologie Adding Our Voices

Anthologie: „Adding Our Voices: The Torah of Jewish Women in Song“

(gemeinsam mit Rabbinerin Geela Rayzel Raphael und Rabbinerin Goldie Milgram, Philadelphia)

Das Jewish Women’s Songbook ist eine Edition zeitgenössischer Lieder amerikanisch-jüdischer Komponistinnen und Songwriterinnen für den synagogalen bzw. rituellen Gebrauch, die zum einen während meiner Feldforschung in den USA (im Zusammenhang meines Dissertationsprojektes) gesammelt, und zum anderen in einem weiteren „call for contributions“ (von Okt. 2013 bis März 2014) zusammengetragen wurden. Ziel des jüdischen Feminismus war – und ist es immer noch – eine egalitäre Form der jüdischen Liturgie und Musik Seite an Seite mit den bereits etablierten Traditionen in den Synagogengottesdienst zu integrieren. Die Jahre lange Arbeit von Musikerinnen, Rabbinerinnen und Kantorinnen, dies auf der Ebene synagogaler Musik zu erreichen, ist in dieser Anthologie niedergelegt, deren Lieder den soziopolitischen und religiösen Wandel des amerikanischen Judentums in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts widerspiegeln. Im Gegensatz zu anderen Liedern der sogenannten New Jewish Music zeichnen sich die Stücke in diesem Liederbuch durch einen prononciert feministischen Anspruch aus. Sinn und Zweck des Jewish Women’s Songbook ist die Dokumentation und Publikation feministisch amerikanisch-jüdischer Lieder (ein Großteil der Stücke war bisher nur mündlich überliefert und wurde im Zusammenhang der Publikation erstmals transkribiert und ediert) und damit die Nutzbarmachung der Werke für den Synagogengottesdienst und andere jüdische Rituale außerhalb der Synagoge.

Die Lieder sind in vier verschiedene Haupt- und weitere Unterkategorien eingeteilt, welche wiederum die Merkmale feministisch jüdischer Musik reflektieren. Diese Kategorien sind:

  • Songs about Women from the Hebrew Bible and Jewish History
  • Jewish Women’s Ritual Songs (z.B. für Rosh Chodesh, Zeremonien den Lebenszyklus betreffend, Segenssprüche, Lieder für Schabbat und andere jüdische Feiertage sowie sog. „Healing Songs“)
  • Songs about Shechinah and other Songs using Feminine-God-Language
  • Miscellaneous

Neben den Liedern in Form eines Leadsheets – sprich einer vereinfachten Notationsweise bestehend aus Melodie, Liedtext und Angabe der Harmonien mittels Akkordsymbolschrift – informiert das Liederbuch auch darüber, für welche Zwecke und in welchen rituellen Kontexten die jeweiligen Lieder verwendet werden können. Des Weiteren enthält es weiterführende Informationen zu den einzelnen Singer-Songwriterinnen und anderen wichtigen Quellen.

 

Ansprechpartnerin

Prof. Dr. Sarah M. Ross
Direktorin des EZJM
T. +49-(0)511-844887-101
E-Mail: Prof. Dr. Sarah M. Ross

Zuletzt bearbeitet: 06.06.2016

Zum Seitenanfang