Dr. Susanne Borchers

Dr. Susanne Borchers

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Arbeitsschwerpunkte:
Jüdische Geschichte und Kultur, Jüdische Musikgeschichte,
Geschichte der jüdischen Musikforschung

Sprechstunde nach Vereinbarung
Kontakt: T. 0511-844 887 102
E-mail: Dr. Susanne Borchers

  • Studium der Judaistik, Kunstgeschichte, Mittleren und Neueren Geschichte, Universität zu Köln
  • 1998 Promotion
  • seit Februar 1999 wissenschaftliche Mitarbeiterin am EZJM
  • 2004/05 Weiterbildung Kulturmanagement, Zentrale Einrichtung für Weiterbildung der Universität Hannover

Monographie:

  • Jüdisches Frauenleben im Mittelalter. Die Texte des Sefer Chasidim, Frankfurt am Main 1998 (Judentum und Umwelt 68).

Mit-Herausgeberschaft:

  • Dokumentation zur Ausstellung “Niemand wollte mich hören …” Magrepha – Die Orgel in der Synagoge. Forum des Niedersächsischen Landesmuseums Hannover November 1999 – April 2000, hrsg. von Andor Izsák unter Mitwirkung von Susanne Borchers, Hannover 1999 (Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik V). Supplementband: Abschlussdokumentation zur Ausstellung, Hannover 2000.
  • Stephan Stompor: Jüdisches Musik- und Theaterleben unter dem NS-Staat, hrsg. von Andor Izsák unter Mitwirkung von Susanne Borchers, Hannover 2001 (Schriftenreihe des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik VI).
  • PaRDeS. Zeitschrift der Vereinigung für Jüdische Studien e. V.
Heft 20 (2014): ‚Ein Gebet ohne Gesang ist wie ein Körper ohne Seele.‘
 Aspekte der synagogalen Musik, hrsg. von Rebekka Denz, Dorothea M. Salzer und dem Europäischen Zentrum für Jüdische Musik im Auftrag der Vereinigung für Jüdische Studien e. V. in Verbindung mit dem Institut für Jüdische Studien der Universität Potsdam, Universitätsverlag Potsdam.

Aktuelles Projekt:

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2017/18:

  • Edith Gerson-Kiwi: Pionierin der Musikwissenschaft in Israel (Wöchentliches Seminar)
  • Quellen zur Jüdischen Musikgeschichte I: Grundlagen, Begriffe, ausgewählte Lektüre (mit einer Einführung in die hebräische Sprache und Schrift) (Wöchentliches Seminar)
  • Einführung in die hebräische Sprache und Schrift II (Wöchentliches Tutorium)
 

Zuletzt bearbeitet: 21.07.2017

Zum Seitenanfang