Christoph Hölzel

Christoph Hölzel

Wissenschaftlicher Bibliothekar
Erschließung des Nachlasses Edith Gerson-Kiwi

Forschungsschwerpunkte:
Liminalität, Gabentausch, Postmodernität, Elektronische Tanzmusik

Kontakt
E-Mail: Christoph Hölzel

  • 1998-2006: Studium der Ethnologie an der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften Heidelberg sowie der Geschichte Südasiens und Politikwissenschaft Südasiens am Südasien-Institut Heidelberg.
    Thema der Magisterabschlussarbeit: Subjekt-Objektbeziehungen im kulturellen Wandel der Zeit
  • 2007-2010: Studium Informationsmanagement – Schwerpunkt wissenschaftliche Bibliotheken an der Hochschule Hannover
  • seit 2011 (mit Unterbrechungen): Projektleiter Erschließung am Center for World Music, Hildesheim
  • zwischen 2012 und 2015 (mit Unterbrechungen): Retrokatalogisierungstätigkeiten am Niedersächsischen Studieninstitut Hannover und am Niedersächsischen Studieninstitut Braunschweig
  • seit 2019: Promotionsprojekt (voraussichtlicher Abschluss 2023): „Freetekno: Auf den Ruinen tanzen oder Zweite Geworfenheit am Nullpunkt der Moderne“
  • seit 2019: Erschließung des Nachlasses Edith Gerson-Kiwi im EZJM
 

Zuletzt bearbeitet: 16.06.2020

Zum Seitenanfang