Willkommen im
Europäischen Zentrum für Jüdische Musik
  • Neue Studienmöglichkeit ab 2016/17

    Ab dem Wintersemester 2016/17 wird das Schwerpunktfach „Jüdische Musikstudien“ im Masterstudiengang „Musikforschung und Musikvermittlung“ der HMTMH belegbar sein.

    Mehr Informationen
  • Datenbankprojekt "Synagogale Musik"

    Am 17. März 2016 fand im EZJM das erste Arbeitstreffen zur geplanten Online-Datenbank "Synagogale Musik: Kantorinnen + Kantoren, Komponistinnen + Komponisten" (Arbeitstitel) statt.

    Mehr Informationen
  • Bibliothek

    Die Bibliothek des Europäischen Zentrums für Jüdische Musik ist eine Spezialbibliothek und umfasst derzeit etwa 6.500 Medieneinheiten.

    Mehr Informationen
  • Publikation Herbst 2015

    Das im Herbst 2015 veröffentlichte Buch „Orgel ad libitum“ stellt die Musik der Reformsynagogen anhand der im EZJM verwahrten „Sammlung Oberkantor Nathan Saretzki“ vor.

    Mehr Informationen

Allgemeine Informationen

Das Europäische Zentrum für Jüdische Musik (EZJM) hat seine Institutsräume in der zweiten Etage der Villa Seligmann (Hohenzollernstraße 39, 30161 Hannover), in ca. 10 Minuten fußläufig vom Hauptgebäude der HMTMH am Emmichplatz zu erreichen.

Die Bibliothek des EZJM ist während der Vorlesungszeit (01.04.2016–15.07.2016) montags bis donnerstags von 10 – 14 Uhr geöffnet (freitags und in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung).

Einblicke in den Sammlungsbestand erhalten Sie auf unseren Internetseiten unter den Punkten Aufgefunden, Biographie des Monats und Buch des Monats.

Für weiterführende Informationen zur jüdischen Musik finden Sie eine Linkliste.

Informationen zur Dokumentation, Forschung und Lehre am EZJM bietet der Instituts-Flyer:
Flyer EZJM (.pdf)